Elternfrühstück trifft Elternworkshop

Unser Treffen am 02.07.2018 stand diesmal unter dem Motto: Sprache fördern am Frühstückstisch.

Unser Frühstück begann mit dem Austausch von Sprüchen zum Frühstücksstart. So begleiteten uns ein „Schmatzendes Krokodil“ „Die Nebenfrau, die nicht gegessen werden will“ und Segenssprüche hin zu einem gemeinsamen gesunden und leckeren Frühstück.
Während dessen lernten wir voneinander und erfuhren, weshalb die Stachelbeere „Stachelbeere“ heißt, lachten, erzählten und spielten zum Abschluss ein Wortschatzfrühstücksspiel.

Viel gelernt und gelacht wurde auch im anschließenden Workshop. Unsere Mütter entpackten ein Frühstückskörbchen und ordneten die Leckereien den passenden Oberbegriffen zu. Dabei lernten wir die „Demek-Farben“ kennen, die die Schülerinnen und Schüler unserer Schule beim Erwerb der Artikel unterstützen.

 

Außerdem beschäftigten wir uns erneut mit dem bereits bekannten Konzept „Wortschatzsammler“ von Hans-Joachim Motsch, bevor wir das Spiel „Wer bin ich“ in lockerer Atmosphäre spielten.

Zum Abschluss bastelten wir Tischsets, die zum Sprache fördern am Frühstückstisch einladen.

Dies war das letzte Elternfrühstück in diesem Schuljahr und somit freuen wir uns auf ein Wiedersehen nach den Sommerferien.

Schulausflug ins Bubenheimer Spieleland

Am 28.07.2018 war es wieder soweit. Die ganze Lindenschule machte sich auf den Weg zum Bubenheimer Spieleland. Das Wetter war wie jedes Jahr super. So wurde es ein wunderschöner Tag. Nach vielen Stunden rutschen, klettern, hüpfen und plantschen sowie einigen Portionen Eis und Pommes ging es zurück nach Aachen. Zufrieden und ein bisschen müde kamen wir wohl behalten wieder an der Lindenschule an. Das war ein toller Tag, den wir alle in schöner Erinnerung behalten werden. Und wer weiß, vielleicht geht es ja nächstes Jahr wieder nach Bubenheim…

Unser Ausflug zum Blauen Stein – oder: Wie Flummi und Specki baden

Am Mittwoch, den 20. Juni 2018 von 8:30 Uhr bis 11 Uhr machten wir, die Klassen SEP 2c und SEP 3b, mit Frau Rissmann, Herrn Korsten und Frau Bögemann einen Ausflug ins Paulinenwäldchen. Mit dem Bus fuhren wir zum Blauen Stein 26-34 in 52070 Aachen.

Zuerst haben wir Sandra getroffen. Sie hat uns die Regeln für das Paulinenwäldchen erklärt. Dann haben wir die Hängebauchschweine Specki und Flummi kennengelernt. Wir haben auch die Ziegen Emma und Flecki gesehen. Endlich durften wir im Strohbad spielen. Hier gab es ein Kletterseil, aber wir mussten noch ein bisschen warten, bis wir klettern durften. Sandra hat uns zuerst den Unterschied zwischen Stroh und Heu erklärt. Ein paar von uns mussten mal zur Toilette, aber die war ein Plumpsklo mit einer Herzchentür. Das war witzig.

Nach der Frühstückspause hat uns Sandra den Hof gezeigt. Wir haben Schafe gesehen, die braunes Fell hatten und die wir mit Gras füttern durften. Gelernt haben wir auch etwas über Rinder, Schweine und noch mehr Tiere. Wusstet ihr, dass ein Rind genauso schwer ist wie ein Auto? Es gab auch viele Hühner und Hähne. Die haben die ganze Zeit „Kikiriki“ gerufen. Bei den Schweinen waren auch ein paar Ferkel. Die waren süß.

Später haben wir den Ziegenstall ausgemistet, während Emma und Flecki auf der Wiese spielten. Wir durften die Ziegen auch füttern, aber die beiden haben sich wegen einer Möhre gestritten. Die Hängebauchschweine durften wir auch füttern und bürsten. Außerdem haben wir den beiden ein Bad aus Wasser und Sand gemacht. Als es fertig war, haben Flummi und Specki sich gestritten, wer als erstes baden darf. Das Strohbad war toll! Da konnten wir an dem Seil klettern, in den Strohtunnel kriechen und uns verstecken.

Leider mussten wir dann schon wieder mit dem Bus zur Lindenschule zurück fahren.

Nun wissen wir ganz viel über einen Bauernhof und wir fanden schön, dass wir nicht dreckig nach Hause gekommen sind.

Klassen SEP 2c und SEP 3b

Förderschule der StädteRegion Aachen mit dem Förderschwerpunkt Sprache (Primarstufe), Offene Ganztagsschule